Sensationelle Erfolge des Team Aerobic vom STV Frauenfeld

Der alljährlich Vorbereitungswettkampf in Eien-Kleindöttingen nahte. Hart wurde gearbeitet, viel Schweiss war geflossen, die Standortbestimmung sollte folgen. Seit Langem zum ersten Mal nicht von einer verletzungstechnischen Pechsträhne verfolgt, konnten sich die neu acht Turnerinnen nach einem erfolgreichen ETF in Aarau voll und ganz dem neuen Programm widmen. Dennoch sichtlich nervös reiste man an den Stauseecup in den Kanton Aargau. Auch mit von der Partie war das 3er-Team des STVF, ebenfalls mit einem abgeänderten Programm. Endlich – endlich durfte man sich in beiden Kategorien wieder einmal über einen lang ersehnten Finaleinzug freuen, reichte es im Vorjahr doch für beide Teams leider nicht. Die Premiere war also geglückt: Die Aktiven rutschten zwar vom 5. Rang in der Vorrunde (9.77) noch auf den 6. Rang (9.70) zurück, dafür durfte das 3er-Team mit der Note 9.78 unerwartet seinen ersten Sieg einfahren. Die Vorbereitung schien also zu stimmen. Nun blieb ein weiterer Monat für die Vorbereitungen für das Grande Finale an den Schweizermeisterschaften in Zuchwil. Feilen, feilen und noch einmal feilen hiess die Devise. Ob sich das harte Training noch einmal bezahlt machen wird? Das vergangene Wochenende in Zuchwil sollte es zeigen. Bereits am Samstag fand die Qualifikationsrunde für das Dreiergespann statt. Ein hervorragender Durchgang und die Note von 9.75 Punkten bescherten ihnen punktgleich mit dem TV Eien-Kleindötting den Finaleinzug in der Poleposition – eine vielversprechende Ausgangslage. Am Sonntagmorgen galt es für die Aktiven ernst – sie wollten nachziehen. Und: Es gelang! Mit der hervorragenden Note von 9.70 Punkten qualifizierten auch sie sich wiederum punktgleich mit dem TV Eien-Kleindöttingen auf dem 4. Rang für die Finalrunde am Nachmittag. Die lange Durststrecke der Frauenfelderinnen war nach drei Jahren endlich zu Ende. Zum letzten Mal in dieser Formation hiess es für beide Teams, noch einmal alle Kräfte zu mobilisieren. Druck verspürte man wenig, die Ziele waren mit den Finaleinzügen erreicht. Ob man trotzdem noch einmal aufdrehen kann? Dem 3er-Team gelang eine solide Vorstellung. Ein, zwei Wackler im Programm liessen sie aber um einen Podestplatz zittern. An der Rangverkündigung dann endlich Erleichterung: Frauenfeld ist um einen neuen Vize-Schweizermeister reicher! Mit der hervorragenden Note von 9.817 Punkten holten sie sich knapp hinter dem TV Eien-Kleindöttingen (9.825) den zweiten Schlussrang an den Schweizermeisterschaften in der Kategorie 3er bis 5er Teams. Als Körnung folgten die Finaldurchgänge der Aktiven. Man wollte noch einmal alles geben, seine Leistung abrufen und sein bestes Können zeigen. Die harten Trainings machten sich bezahlt: Es gelang eine gute Vorstellung – für welchen Schlussrang die Leistung wohl reichen wird? An der Rangverkündigung dann die grosse Freude: Mit der Note von 9.692 Punkten erreichte das Team Aerobic des STVF den hervorragenden 5. Schlussrang. Die diesjährigen Schweizermeisterschaften: ein voller Erfolg! Und vor allem: ein versöhnlicher Abschluss für die beide Teams vor einem grossen Umbruch.

Text: Seraina Hartmann

SM Team Airobic 2019
0001.jpg 0002.jpg
3er-Team_1.jpg Aktive_1.jpg


Meldung druckenText versendenFenster schliessen